Skip to toolbar

Veganer Rosmarin Käsekuchen

Ein Käsekuchen mit Rosmarin und dazu noch VEGAN, RAW und GESUND? JA das geht und das schmeckt!

Zutaten für den Boden:

  • 110ml Walnüsse
  • 1TL Kokosöl 
  • 1TL Nussbutter (ich habe Cashewbutter genommen)
  • 2EL Kakao (roh)
  • 1/2EL Goji Beeren
  • 1/4TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 120ml/8EL Cashewkerne (über Nacht eingeweicht!!)
  • 60ml Rosmarin-Tee (frisch)
  • 2EL Kakao (roh)
  • 2EL Ahornsirup
  • 2EL Kokosöl
  • 1TL Rote Beete Saft
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Deko:

  • 1/2 Tafel Edelschokolade (im Wasserbad geschmolzen)
  • Schoko- Cranberry- Soße (1EL Cranberries, 2EL Kokosöl, 2EL Kakao, 2TL Honig/Agaven Dicksaft)
  • verschieden große Schokomousse Bällchen (Rezept hier)

 

 

  1. Zerkleinert alle Zutaten für den Boden in einem Mixer. Es kann eine Weile dauern, bis die Zutaten zu einem Teig verschmelzen.
  2. Presst die Masse mit einem Esslöffel in eine 10cm Kuchenform und platziert sie für 30 Minuten im Tiefkühlfach.
  3. Währenddessen bereitet den Rosmarin Tee vor. (Ich habe frisches Rosmarin gekocht- ihr könnt auch getrocknetes nehmen)
  4. Die eigeweichten Cashewkerne waschen und mit allen Füllungs- Zutaten (wenn ihr auch 2 Schichten haben wollt, mixt den Kakao erst später in die Hälfte der Füllung) in einen sauberen Mixer zusammen mischen.
  5. Die Masse jetzt auf den bereits harten Kuchenboden füllen, verteilen und mindestens 2 Stunden einfrieren.
  6. Der Kuchen sollte etwa 20 Minuten auftauen, bevor ihr ihn serviert. In dieser Zeit könnt ihr die Schokolade schmelzen, die Schoko-Cranberry Soße machen (einfach alles pürieren) und nach belieben auf dem Kuchen verteilen. Zuletzt die Schokomousse Bällchen drapieren.
  7. Servieren und Genießen! 

 

2