Skip to toolbar

Energy- Balls

Easy-Peasy!!

Viel zu leicht lässt man sich von gut aussehenden Essen auf Instagram oder auf beliebten Blogs einschüchtern, obwohl es meistens total einfach zum nachmachen ist! Energie Bälle kannst du eigentlich immer machen, denn die Zutaten hat eigentlich jeder parat!

How?

Kein Energyball ist gleich, es kommt immer drauf an, was grade im Kühlschrank ist.

Standart→     

  1. 3 Bananen (und wer will 1/2 EL Honig) mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Gehackte Nüsse, Chiasamen oder andere Toppings hinzufügen.
  3. Zu der Masse nun zum Beispiel Mandelmehl, Kokosraspeln, Haselnussmehl hinzufügen, bis die Masse von der Konsistenz einen Keksteig ähnelt. Ich benutze dafür meisten Gofio Mehl (Mehl meistens aus Hülsenfrüchten), das hat jedoch nicht jeder Haushalt.    
  4. Die Masse darf nicht zu feucht sein, denn jetzt wird sie zu Walnuss-großen Bällen gerollt.
  5. Anschließend die Bälle in Zutat eurer Wahl wälzen (Matcha, Nussmehl, Kakao, Chiasamen, …).
  6. Jetzt nur kalt stellen und nach ca. 1 Stunde geniessen!

Energie Bälle bestehen werden nicht gebacken und bestehen aus Rohkost→ RAWWW

  Alternativen→

Statt Bananen könnt ihr auch 100g Datteln oder getrocknete Aprikosen (oder andere klebrige oder feuchte Trockenfrüchte) nehmen. Dann würde ich jedoch den Honig weglassen, weil z.B Datteln süß genug sind. 

Ich mache es fast immer: In die Masse eine Menge rohen Kakao hinzugeben. 

 

Mein erster Versuch (mit Banane, Kakao& Gojibeeren) im Mai 2016

(Entschuldigung für den schlimmen Nagellack und der Schokofinger)


Versuch Nr.2 (mit Banane,Nüssen& Kakao) im November 2016


Versuch Nr.3 (mit getrockneten Aprikosen& Kakao) im Januar 2017


3

Leave a Reply